09.-12.09.2016 Festzeltbetrieb seit 1964 – Vier Tage lang wird auf dem Festplatz gefeiert

Der Musikverein Stadtorchester Feuerbach lädt vom 9. bis 12. September ins Kirbezelt.

Bereits seit 1964 – also seit 52 Jahren – bewirtschaftet der Musikverein Stadtorchester Feuerbach 1899 e. V. (MSF) im Rahmen der Feuerbacher Kirbe das Zelt auf dem Festplatz. Vom 9. bis 12. September wird wieder einiges geboten sein.

Los geht es am Freitag, 9. September, mit  der vierzehnten Auflage von „Rock the tent“, der Party im Zelt. Einlass ist ab 19.30 Uhr, ab 20 Uhr rockt das Zelt. In diesem Jahr treten bereits bekannte Cover-Bands auf:

„Deja Vu & the horn connection“ ist eine neunköpfige Coverband aus dem Großraum Stuttgart und bietet ein vielseitiges musikalisches Programm. Deja vu präsentiert einen kraftvollen Mix aus Pop, Rock mit ausgefeilten Arrangements und knackigen Bläsersätzen. Wohlbekannte Stücke von Joe Cocker bis Huey Lewis, Jan Delay und Westernhagen werden von der Band modernisiert und mit bestechenden Soloeinlagen und Bläsersätzen gekonnt in Szene gesetzt. Die Band trat bereits 2013 bei Rock the tent auf.

„Wishing Well“ begeistern seit 2014 das Kirbefreitags-Publikum mit ihrem Motto High Intensity Classic Rock. Bei ihren Auftritten feiert die Band gemeinsam mit den Fans und sucht ihre Nähe. It´s only Rock´n Roll but we like it!“ Die siebenköpfige Band präsentiert legendäre Classic Rock Kult-Songs der 70er und 80er Jahre emotional, wuchtig und mit enormer Spielfreude. Das Publikum erwartet eine Fülle von musikalischen Eindrücken: von der melancholischen Blues-Ballade über groovigen Glam bis hin zum brachial abgefeuerten Rock-Kracher ist alles geboten.

Bei dieser bunten Mischung dürfte für jeden etwas Passendes dabei sein. Der Eintritt ist frei.

Am Samstag, 10. September, eröffnet der Musikverein Stadtorchester Feuerbach (MSF) ab 16 Uhr mit traditioneller Blasmusik unter Leitung von Valdis Bizuns. Anschließend sind  die Gäste des  Musikverein Schwaikheim zu hören. Das Showprogramm wird wieder von der Gruppe ShowDANCE der Sportvg Feuerbach eröffnet. Das Stadtorchester heizt daraufhin mit seinem Stimmungs- und Showprogramm kräftig ein. Es erklingen die bekanntesten Schunkel-, Stimmungs-, Schlager-, Rock- und Pophits, die in keinem Festzelt fehlen dürfen. Auf den Bänken tanzen und lautes Mitsingen ist erlaubt! Das Motto lautet „An Tagen wie diesen – Atemlos durch die Nacht!“.

Der Sonntag, 11. September, beginnt um 10.15 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst im Zelt. Mitwirken werden die evangelische,  katholische, die evangelisch-methodistische Kirche und die evangelisch-freikirchliche Gemeinde. Die musikalische Umrahmung übernimmt das Stadtorchester. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt der MSF bis 12.30 Uhr ein Frühschoppen-konzert. Das Jugendorchester des MSF spielt von 13 – 14.30 Uhr, gefolgt vom Jugendorchester des Musikverein Schwieberdingen von 15 – 16.30 Uhr. Beide Jugendorchester werden von Stephan Krahl dirigiert und werden auch einige Stücke gemeinsam präsentieren. Nach der Jugend unterhält der Musikverein Malmsheim von 17 – 19 Uhr. Den Abschluss des Abends gestaltet der MSF von 19.30 – 21.30 Uhr.

Der traditionelle Kirbe-Meedich beginnt wie immer um 11 – 13.30 Uhr mit einem Frühschoppenkonzert des MSF und dem Honoratioren-Stammtisch.

Den Prominenten-Fassanstich mit Ansprache um 11.30 Uhr führt der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion Thomas Oppermann MdB durch.

Nachmittags ab 15 Uhr wird das Stadtorchester zu hören sein, bis die Musiker den Abend und die Feuerbacher Kirbe wieder stimmungsvoll um 22 Uhr beenden.

An allen vier Kirbetagen wird es an der Theke, in der Weinlaube oder an der Bier- und Cocktail-Bar besondere Angebote für die Gäste geben. Unter anderem eine Happy Hour  (Sa und Mo 16 – 18 Uhr).

 

Aber bevor es soweit ist, werden noch einige fleißige Helfer beim Zeltaufbau und Innenausbau im Einsatz sein, um dies alles überhaupt zu ermöglichen. Dabei sind „neue“ Helfer, die den Verein unterstützen wollen, immer herzlich willkommen. Es wird von Jahr zu Jahr schwieriger genügend ehrenamtliche Helfer für den Festzeltbetrieb zu gewinnen. Seit letztem Jahr muss der Verein das Mindestlohngesetz beachten und kann den Helfern deshalb keine Aufwandsentschädigung mehr aushändigen. Dies erschwert die Helfersuche zusätzlich. Erfreulicherweise konnten aber im letzten Jahr trotzdem ausreichend Helfer gefunden werden, so dass der MSF zuversichtlich ist, dass dies auch in diesem und den kommenden Jahren wieder gelingt. Für die Kirbetage sind noch einige Positionen offen, für die Helfer gesucht werden.

Ein größeres Problem stellt in diesem Jahr der Innenausbau des Festzeltes dar. In den letzten Jahren wurde der MSF hierbei durch Jugendliche des CJD Feuerbach tatkräftig unterstützt. Aufgrund von internen Umstrukturierungen im CJD ist die Mithilfe in diesem Jahr (und evtl. auch künftig) nicht mehr möglich. Der MSF sucht deshalb nun zusätzlich auch zahlreiche Helfer für den Innenausbau von Dienstag bis Freitag, 9 bis 16 Uhr und zusätzlich am Dienstag und Mittwoch von 16 bis ca. 22 Uhr. Es sind täglich mindestens 20 Helfer erforderlich um die anstehenden Aufgaben zu bewältigen. Wer tagsüber oder nachmittags / abends nach der Arbeit  Zeit und Lust auf etwas körperliche Betätigung bei angeregter Unterhaltung hat, ist im Festzelt herzlich willkommen. Für Verpflegung wird gesorgt. Um auch die letzten offenen Stationen für die Kirbetage besetzen zu können, vor allem für den Montag, werden zudem noch einige helfende Hände benötigt. Wer den Musikverein bei dieser Mammutaufgabe „Festzeltbetrieb“ unterstützen möchte darf sich gerne melden bei kirbe@mvfeuerbach.de oder auf dem Anrufbeantworter unter 0711 / 810 66 21.

Helfen Sie uns dieses Traditionsfest für Feuerbach zu erhalten, denn nur mit zahlreichen Helfern ist dies zu bewältigen.

Die letzte Einsatzbesprechung und Einweisung bekommen alle Helfer am Donnerstag, 9. September um 18 Uhr. An diesem Tag findet nun schon seit Jahren ein Helfertreff mit anschließendem gemütlichem Beisammensein im Festzelt statt. Die „musikalischen Helfer“, das Stadtorchester, haben an diesem Abend Generalprobe und Soundcheck.

 

Die Planungen für das Fest laufen bereits seit Ende des vergangenen Jahres. Jeden Monat stehen zahlreiche Aufgaben und Sitzungen an. Dieser immense ehrenamtliche Einsatz erfordert ein sehr hohes Maß an Idealismus. Diejenigen, die das leisten, wissen um die Bedeutung des Festzeltbetriebes für den Verein. Denn an der Kirbe erwirtschaftet der MSF die finanziellen Mittel, die er benötigt, um den musikalischen Betrieb über das Jahr finanzieren zu können. Darüber sind sich auch alle Helfer einig. Aber nicht nur für den Verein, sondern auch für den Stadtbezirk Feuerbach wäre eine Kirbe ohne MSF-Festzelt nicht vorstellbar.

 

Von Samstag bis Montag lockt die Kirbe auch  wieder mit ihrem großen Vergnügungspark auf den Festplatz und der Krämermarkt in die  Straßen rund um die Feuerbacher Eyche. Am Sonntag veranstaltet der GHV Feuerbach von 13 – 18 Uhr den verkaufsoffenen Sonntag.

Mehr Informationen unter www.mvfeuerbach.de

 

„Schnäppchenjäger“ aufgepasst!

An der Bierbar erhältlich ist die 10er Karte für Pils & Weizen (9 Bier zahlen, 10 trinken über alle 4 Kirbetage).

An allen 4 Kirbetagen werden zahlreiche Helfer hinter den Theken und Zapfhähnen für das leibliche Wohl sorgen. Als besonderes Kombiangebot erhalten die Gäste am täglich von 11.00 – 14.00 Uhr und 18.00 – 21.00 Uhr das Kirbeschnitzel mit Kartoffelsalat + 0,5l Bier zum Sonderpreis, sowie am Montag von 11.00 – 14.00 Uhr die traditionelle Kirbe-Meedich Weißwurst mit Brezel + 0,5l Hefeweizen. Alle bekannten Festzeltspeisen wie Hähnchen, Würste und Braten, sowie vegetarische Leckereien gehören wieder zum breiten Speisenangebot. In der gemütlichen Weinlaube können edle Weine, Sekt sowie Kaffee und Kuchen genossen werden. An der Bier- und Cocktail-Bar werden Pils und Weizen sowie besondere Flaschenbiere aus dem Hause Dinkelacker-Schwaben Bräu, u.a. Wulle-Bier sowie, Sekt-Aperol, Hugo und Cocktails ausgeschenkt.

(MSF / Marion Berger)